Mittwoch, 20. November 2013

Stoff-Steine

 Vor einigen Wochen habe ich das Atelier eines Malers besucht. Es gab viel zu sehen. Mich hat beeindruckt, wie genau er die Natur beobachtet und Dinge aufgreift, um sie für uns deutlicher zu machen. Unter anderem arbeitet er auch mit Steinen. Er greift die Form auf und bearbeitet die Steine mit Farbe. Schöne, geometrische Muster entstanden auf diese Weise.
Wieder zu Hause angekommen, arbeitete diese Idee in mir weiter. Warum soll man diese Dinge nicht auch mit Stoff machen können? 
Stoff ist als Materie natürlich viel weicher, schmeichelnder.
Und so habe ich ein wenig experimentiert. Wie ihr seht, sind dabei weiche, teils organische Teile entstanden. Da ich gerne sticke, habe ich die Gelegenheit ergriffen, meine "Steine" als Mini-Leinwand für meine Stickereien zu verwenden.
 Man kann die fertigen Steine unter Glas in einem Bilderrahmen arrangieren. Ein bekanntes schwedisches Möbelhaus bietet da ein schönes Produkt an. Oder man kann die Steine auch ganz formell, wie der Maler es getan hat, auf einem Metallstift anordnen. Man kann sie natürlich auch einfach als Tischschmuck verwenden.
Sie eignen sich auch ganz hervorragend als Handschmeichler.
Letztendlich muss ich an Jean Littlejohn denken, die gesagt hat:
"Die meisten Dinge, die ich tue, sind nicht nützlich, sie machen aber viel Spaß."
In diesem Sinne: Viel Spaß bei allen unnützen Dingen. Sie bereichern das Leben ungemein.