Freitag, 24. Mai 2013

Tessalation und "open seam appliquée"

Größe ca. 20x30cm



Letzte Woche habe ich gleich zwei Blöcke fertig gestellt. Man merkt, ich will bald fertig werden. 
Der erste ist in der "Tessalation" Technik gemacht worden. Allerdings habe ich ein wenig gemogelt. Wenn ihr das Foto vergrößert, merkt ihr es. 
Was stellt es dar? Ein großes T? Oder Kimonos? Oder doch Hemden? Es liegt im Auge des Betrachters.


Größe ca 30x20cm























Der zweite Block ist eine Applikation. Mit Vlieso-Fix aufgebügelt und mit der Maschine aufgenäht. Hierbei habe ich auch ein paar Handstiche eingefügt. Ich freue mich immer, wenn ich bei meinen Quilts ein wenig sticken kann.





Montag, 20. Mai 2013

Crazy Patchwork

Größe ca. 20x30cm
Ein weiterer Block ist fertig geworden. Ich habe diesmal in der "Crazy"-Technik gearbeitet und konnte so auch mal wieder etwas Handgesticktes machen. Mir fehlen jetzt noch 4 Blöcke á 20x30cm sowie 3 kleinere Blöcke, dann kann ich endlich meinen Quilt zusammennähen. So langsam werde ich ungeduldig und möchte endlich fertig werden. Mir fehlen leider noch ein paar Ideen über weitere Techniken, die ich einsetzen kann.

Montag, 13. Mai 2013

Hexagons 1

Mit Vergnügen habe ich das holländische Projekt Varia Hex verfolgt. Nun habe ich beschlossen, auch daran zu arbeiten. Mir gefällt die Möglichkeit, Hexagons mit so vielen geometrischen Abwandlungen zu arbeiten. Weniger gefällt mir, dass man die Hexagons mit der Hand nähen soll. Also werde ich meine Hexagons mit der Maschine nähen. Aber bei fast jedem Muster muss man Y-Nähte nähen, und die sind bei Quiltern nicht so beliebt. Dennoch sollte jeder Quilter sich einmal daran versuchen. Ich möchte in lockerer Folge von meinen Erfolgen und Misserfolgen berichten.

Als erstes sollte man sich überlegen, welche Größe ein Hexagon haben soll. Bei Varia Hex hat man eine Seitenlänge von 2,5" gewählt. Das war mir ein wenig zu klein. Ich möchte eine Kuscheldecke nähen, und  nehme daher eine Seitenlänge von 4". Da ich zum Nähen einen Quiltfuß mit einer Breite von 1/4 Inch benutze, wird es genauer, wenn ich auch gleich in Inches zu arbeiten beginne. Denn wir wissen ja, eine kleine Ungenauigkeit zieht sich durch die gesamte Arbeit, und zum Schluss hat man große Differenzen.

Es ist sehr leicht, ein Hexagon zu konstruieren. Man zeichnet mit dem Zirkel einen Kreis mit einem Radius, der der gewählten Seitenlänge entspricht. Dann sticht man den Zirkel an einem beliebigen Punkt des Kreises ein, und markiert (wieder mit dem Radius=Seitenlänge) den nächsten Schnittpunkt auf dem Kreisbogen. Auf diesem Schnittpunkt sticht man erneut ein, um den nächsten Schnittpunkt zu definieren. Hat man den Kreis in 6 Sektionen aufgeteilt, verbindet man die jeweils gegenüberliegenden Punkte miteinander. Danach muss man nur noch die Punkte auf dem Kreis miteinander verbinden, und fertig ist das Hexagon.l

Samstag, 11. Mai 2013

Korb aus Bali-Batik-Stoffen

Höhe 15cm, Durchmesser ca. 23cm
Ich liebe Körbe!! Vor kurzem habe ich diese Anleitung für einen Korb gefunden. Die Form ist etwas knubbelig, aber ich liebe die Farben. Ich habe Bali-Pops von Hoffman verwendet, eine Jelly-Roll aus Batik-Stoffen. Für das "Innenleben" habe ich ein Seil mit einem Durchmesser von 1cm genommen.